“OSSU”

geschrieben von Bruno Koller, 2011

“Ossu” ist ein verbindlicher Vertrag zwischen Lehrer und Schüler, der aus Verpflichtungen und Pflichten besteht. Beide Seiten, Lehrer als auch Schüler sind involviert. “Ossu” wird dem Karateka tagtäglich begegnen. “Ossu” ist die Seele des Karate!

Ich bin in einer Zeit zur JKA gekommen, wo im Karate grosser Enthusiasmus herrschte, und die Pioniere voller energie mit dabei waren.

Ich möchte mich bedanken für den grossartigen Unterricht bei allen meinen Lehrern. Hier möchte ich meine 3 wichtigsten Senseis speziell erwähnen.

Yuji Sato:

Sato Sensei war ein extrem strenger Lehrer, er gab Unterricht bis zur Erschöpfung des Schülers. Sato Sensei holte immer das Beste aus mir heraus. Er ist ein sehr strenger, aber sehr korrekter Vater. Zu dritt sind wir auf den Fuji-San geklettert. Bei der Rückkehr fragte mich Sato Sensei, warum ich nach Japan gekommen sei. wenn ich auf die Berge möchte, könne ich dies auch in der Schweiz tun. 2 Jahre war ich bei ihm tagtäglich im Training, dies rechnete er mir höher an als der Fuji-San. (Meine Erkenntnis: Du bist für Karate nach Japan gekommen, nicht zum Bergsteigen. Mach Karate richtig und nicht halb.)

Hiroshi Shoji:

Durch die Beziehung mit Sato Sensei bin ich zu Shoji Sensei gekommen. Er sagte mir, ich sei ein spezieller Ausländer, “Henna Geijin”. Von Shoji Sensei hatte ich viele Privat Lektionen erhalten, ohne dass er dafür eine finanzielle Gegenleistung verlangte. Ich habe noch nie einen solchen Lehrer gesehen, der die Fragen der Schüler so schnell beantworten kann. Ein Schüler fragte ihn, was die Zukunft des Karate sei. Shoji Sensei antwortete mit einer Gegenfrage: Was ist die Zukunft des Alphorns? Es wird immer Leute geben, die Karate trainieren, und es wird immer Leute geben, die Alphorn spielen.

Tetsuhiko Asai:

Ich lernte Asai Sensei in Jahre 1983 kennen, als ich in Tokyo den Instruktorenkurs besuchte. Für mich war es ein grosser Gewinn, mit Asai Sensei zusammen zu arbeiten, und sein hochklassiges Karate zu trainieren. Seine Katas sind sehr vielfältig, so dass es für alle etwas dabei hat. Asai Sensei war ein grossartiger, korrekter und fairer Instruktor. Er war ein Genie. Er war ein wahrer Meister seiens Fachs und ein absolutes Vorbild! Seine Impulse haben mein Karate in grossartiger Weise beeinflusst. Alle grossen Meister haben das Karate verändert. Solange diese Entwicklung stattfindet bleibt Karate lebendig. 

Newsletter